Lernvideos

Lernvideos – Wissen einfach und übersichtlich vermittelt

Es ist ein praktischer Trend: Sie möchten sich weiterbilden beispielsweise in Sachen Programm-Entwicklung und suchen sich dazu Hilfe im Internet.

Neben allerlei Anleitungen in Textform gibt es nun aber auch immer öfter die Möglichkeit, sich sogenannte Lernvideos anzusehen. Aber was verbirgt sich dahinter und für wen sind die Videos geeignet?

Was sind Lernvideos:

Lernvideos, oft auch als Video-Tutorials oder „How To“-Videos bezeichnet, sind Videoclips unterschiedlicher Länge, in denen bestimmte Sachverhalte für Kunden verständlich und nachvollziehbar vorgeführt werden. Dabei kann es sich um Anleitungen zum Programmieren von Websites, dem Einbinden bestimmter Software-Funktionen oder auch dem Lernen neuer Programmiersprachen handeln.

Es gibt aber auch Lernvideos, die sich mit der digitalen Fotografie befassen, das Drehen und Bearbeiten eigener Videos veranschaulichen oder verschiedene digitale Business-Lösungen vorstellen. So ziemlich jedes Thema ist auf Plattformen für Lernvideos zu finden und bietet den Usern eine Vielfalt verschiedener Videokurse, die sie jederzeit abrufen und wiederholen können.

Wer dreht die Lernvideos:

In der Regel kann jeder Lernvideos drehen, der anderen Usern irgendeine Form von Wissen vermitteln möchte. Wenn Sie beispielsweise in MySQL geschult sind und nun Anfängern einen Einstieg in das Datenverwaltungssystem bieten wollen, können Sie ganz einfach ein eigenes Videos drehen und es auf einer Plattform für Lernvideos oder Videos allgemein hochladen.

Je nach Art des Portals werden die eingesandten Videos dann von einem Experten-Team daraufhin überprüft, ob die dargestellten Inhalte korrekt vermittelt werden und die Anleitung verständlich genug ist. Erst danach werden die Videos dann veröffentlicht und User können dann entweder kostenlos oder gegen eine Gebühr sich die einzelnen Lernvideos ansehen.

Für wen eignen sich Lernvideos:

Es gibt Lernvideos, die für die unterschiedlichsten User geeignet sind. So können beispielsweise auf dem Portal Video2Brain Anfänger sich über die Entwicklung von Apps für Android informieren oder sich ein Einstiegskurs für Dreamwaver kaufen, während erfahrene User ihr Wissen mit den Exchange Servern von Outlook erweitern oder einen Fortgeschrittenen-Kurs für Captive 6 absolvieren können. Dabei gibt es auch verschiedene Komplett-Kurse, die für Unternehmen oder für Bildungseinrichtungen wie Hochschulen ausgelegt sind, um mehreren Usern die gleiche Lerngrundlage bieten zu können.

Dadurch hat jeder Benutzer die Möglichkeit, genau die Lernvideos für seine Bedürfnisse zu finden und sich effektiv weiterzubilden.